Kann Bier Osteoporose verhindern?

Kann Bier Osteoporose verhindern?

Silizium ist ein wichtiger Bestandteil zur Steigerung der Knochenmineraldichte. Biere mit hohem Gehalt an gem├Ąlzter Gerste und Hopfen sind reich an Silizium. Forscher* der Abteilung Food Science & Technology an der Universit├Ąt Kalifornien untersuchten die kommerzielle Bierproduktion, um den Zusammenhang zwischen den Herstellungsmethoden von Bier und dem daraus resultierenden Siliziumgehalt zu bestimmen. Sie kamen zu dem Schluss, dass Bier eine reiche Quelle f├╝r di├Ątetisches Silizium ist.

Sie haben eine breite Palette von Biersorten auf ihren Siliziumgehalt, den Einfluss von Rohstoffen und den Brauprozess untersucht. Das Mineral Silizium ist in der l├Âslichen Form von Orthosilicic S├Ąure (OSA) im Bier enthalten. Es besitzt eine 50% Bioverf├╝gbarkeit und macht Bier zu einem wichtigen Faktor f├╝r die Siliziumaufnahme in der westlichen Ern├Ąhrung. Nach Angaben des National Institutes of Health, scheint Bier ein wichtiger Faktor f├╝r das Wachstum und die Entwicklung von Knochen und Bindegewebe zu sein. Basierend auf diesen Erkenntnissen deuten einige Studien darauf hin, dass ein moderater Bierkonsum zur Bek├Ąmpfung der Osteoporose beitragen kann.

Die Forscher untersuchten eine Vielzahl von Rohstoffproben und fanden w├Ąhrend des M├Ąlzereiprozesses kaum Ver├Ąnderungen im Siliziumgehalt der Gerste. Die Malze mit einem h├Âheren Siliziumgehalt sind blass gef├Ąrbt, die dunkleren Produkte haben einen geringeren Siliziumgehalt. Die analysierten Hopfenproben zeigten ├╝berraschend hohe Siliziumgehalte mit bis zu viermal mehr Silizium als in der Gerste. Hopfen wird jedoch ausnahmslos in einer viel kleineren Menge als Getreide verwendet. Hochgehopfte Biere d├╝rften jedoch h├Âhere Siliziumwerte enthalten.

Die Studie testete 100 kommerzielle Biere auf Siliziumgehalt und kategorisierte die Daten nach Bierstil und Quelle. Der durchschnittliche Siliziumgehalt der untersuchten Biere betrug 6,4 bis 56,5 mg/L. Weizenbiere enthielten weniger Silizium als Gerstenbiere, da die Gerstenschale reicher an diesem Element ist.

*https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/jsfa.3884