AGB

A. KUNDENINFORMATION

1. Identität des Anbieters

Institut f√ľr Mineralanalysen GbR Dres. Nekova/Stumpf

Wiener Ring 62

97084 W√ľrzburg

Jeweils alleinvertretungsberechtigte Gesellschafter:

Dr. Tatyana Nekova, Dr. Kai Stumpf

Telefon: 0049931 35812237

Email: info@mineral-check.com

Ust-ID: DE 314124960

Gerichtsstand W√ľrzburg

2. Webseite des Onlineshops

https://www.mineral-check.com

3. OS-Plattform

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr

4. Wesentliche Eigenschaften der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Eigenschaften der Ware und/oder Dienstleistung f√ľhren wir in der jeweiligen Artikelbeschreibung und in den ggf. erg√§nzenden Hinweisen auf unserer Internetseite auf.

B. ALLGEMEINE GESCH√ĄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

  • 1 VERTRAGSPARTNER | ANWENDUNGSBEREICH | VERTRAGSSPRACHE

(1) Vertragspartner im Rahmen der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die
Institut f√ľr Mineralanalysen GbR (im Folgenden als ‚ÄěAnbieter‚Äú bezeichnet) und der Kunde. Weitere Informationen zu den Kommunikationsdaten und der gesetzlichen Vertretung vom Anbieter finden Sie unter Ziffer A. Kundeninformationen 1.Identit√§t des Anbieters.

(2) Diese Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen regeln den Verkauf von Produkten vom Anbieter an den Kunden, insbesondere √ľber den Onlineshop auf der oben angegebenen Webseite. Der Kunde muss im Bestellprozess die nachfolgenden Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung g√ľltigen Fassung akzeptieren. Kunde im Sinne dieser Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen sind nur Verbraucher im Sinne des ¬ß 13 BGB. Unternehmer im Sinne des ¬ß 14 BGB erhalten die f√ľr Sie geltenden AGB auf Anfrage.

(3) Abweichenden allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen wird widersprochen. Andere als die hierin enthaltenen Regelungen werden nur mit ausdr√ľcklicher Vereinbarung eines zur Gesch√§ftsf√ľhrung berechtigten Vertreters des Anbieters und dem jeweiligen Kunden wirksam. S√§mtliche Kommunikation im Rahmen der f√ľr den Vertrag relevanten Erkl√§rungen findet in deutscher Sprache statt.

  • 2 VERTRAGSSCHLUSS

(1) Die Angebote des Anbieters auf der Webseite stellen einen Onlinekatalog mit der unverbindlichen Aufforderung an den Kunden dar, beim Anbieter eine Dienstleistung zu bestellen.

(2) Bei Bestellungen √ľber die Webseite ist die Bestellung nur verbindlich, wenn Sie √ľber die Bet√§tigung der Schaltfl√§che ‚Äězahlungspflichtig bestellen‚Äú am Ende des Bestellprozesses geschieht. Eingabefehler k√∂nnen vor dem Best√§tigen der Bestellung durch Zur√ľckgehen im Bestellprozess berichtigt werden.

(3) Der Anbieter ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb eines Zeitraumes von sieben Kalendertagen mit Zusendung einer Auftragsbestätigung oder Zusendung des Probeentnahme-Kits anzunehmen. Die Auftragsbestätigung kann auch durch Übermittlung einer E-Mail erfolgen. Nach fruchtlosem Fristablauf gilt das Angebot als abgelehnt.

(4) Sofern der Anbieter den Zugang der √ľber den Online-Shop abgegebenen Bestellung unverz√ľglich per E-Mail best√§tigt, liegt in einer solchen E-Mail noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Best√§tigung des Zugangs zugleich die Annahme erkl√§rt.

(5) Sollte die Auftragsbest√§tigung oder eine sonstige rechtsverbindliche Erkl√§rung des Anbieters Schreib- oder Druckfehler beinhalten oder sollten der Preisfestlegung √úbermittlungsfehler zugrunde liegen, ist der Anbieter berechtigt die Erkl√§rung wegen Irrtums anzufechten, wobei dem Anbieter die Beweislast bzgl. des Irrtums obliegt. Evtl. erhaltene Zahlungen werden in diesem Falle unverz√ľglich erstattet.

(6) Der Vertragstext bzw. die Artikelbeschreibung wird vom Anbieter ‚Äď √ľber die Angaben in den Artikelbeschreibungen und der Auftragsbest√§tigung hinaus ‚Äď nicht gesondert gespeichert und dem Kunden auch nicht anderweitig zug√§nglich gemacht. Dem Kunden wird daher empfohlen, die Artikelbeschreibung und die den Vertragstext enthaltene Auftragsbest√§tigung selbst zu speichern.

(7) Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Anbieter versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Anbieter oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

(8) Wir sind dazu berechtigt, ohne Angabe von Gr√ľnden, ein Angebot Ihrerseits abzulehnen. Dies gilt insbesondere bei dem begr√ľndeten Verdacht, dass Sie die von uns bezogenen Waren gewerblich weiterver√§u√üern werden.

(9) Den Vertragsschluss mit Minderjährigen, sowie mit anderen beschränkt geschäftsfähigen Personen schließen wir aus, sofern keine Bestellung von dem gesetzlichen Vertreter vorgenommen wird.

  • 3 VERTRAGSGEGENSTAND¬†

(1) Der Kunde erh√§lt nach der Bestellung einen Brief mit Anleitung f√ľr die selbstst√§ndige Probenentnahme mit einer ID- Nummer und frankiertem und addressiertem R√ľckumschlag f√ľr den oder die ausgew√§hlten Test(s).

(2) Die Probenahme und Logistik werden vom Kunden selbst und ohne Probenehmer durchgef√ľhrt. Der Kunde verpflichtet sich, die Probennahme entsprechend der beigelegten Anleitung durchzuf√ľhren. Sobald die Bio-Probe im Labor des Anbieters eingeht, erfolgt die Analyse der Proben. Nach Abschluss der Analyse erh√§lt der Kunde an die im Bestellprozess angegebene Email ein Dokument mit seinen Analysenergebnissen.

(3) Die Analysen dienen dem Kunden zur Eigenkontrolle. Aufgrund der Probennahme durch den Kunden kann der Anbieter keine Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit der Analyseergebnisse √ľbernehmen.¬† Eine gerichtliche oder beh√∂rdliche Verwendbarkeit der Analyseergebnisse kann nicht garantiert werden. Hierf√ľr w√§re in der Regel eine Probennahme durch einen geschulten Probennehmer erforderlich, der die Probenidentit√§t best√§tigt. Der Mineral-Check bezieht sich auf standardisierte Referenzwerte. Es werden ausschlie√ülich Mineralstoffe analysiert. √úbriges Probenmaterial wird nach der Analyse vernichtet.

  • 4 PREISE

(1) Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der jeweils g√ľltigen gesetzlichen Mehrwertsteuer (derzeit 19%) ohne Kosten von Verpackung und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung.

(2) F√ľr Verpackung und Versand (Versandkosten) der Lieferung werden die Kosten, wenn nicht anders angegeben, gesondert berechnet. Die H√∂he der Verpackungs- und Versandkosten sind auf der Informationsseite “Versandkosten”¬† Versandkostenseite¬† hier > zusammengefasst.

(3) Die Lieferung des Testkits erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern keine andere Adresse vereinbart worden ist. Bei Bezahlung mit PayPal Express ist die dort angegebene Adresse maßgebend

(4) Wir behalten uns das Recht vor, vom Vertrag zur√ľckzutreten, sofern die Zustellung des Testkits¬† trotz zweimaligem Auslieferversuchs scheitern sollte. Bereits geleistete Zahlungen werden Ihnen unter diesen Umst√§nden abz√ľglich der Versand und Bankgeb√ľhren erstattet.

(5) Wenn das bestellte Produkt ohne eigenes Verschulden nicht verf√ľgbar ist, k√∂nnen wir vom Vertrag zur√ľcktreten. Unter diesen Umst√§nden werden Sie selbstverst√§ndlich unverz√ľglich von uns dar√ľber informiert und wir werden ihnen bereits erbrachte Gegenleistungen erstatten.

(6) Soweit die vom Kunden gew√§hlte Zahlungsweise trotz vertragsgem√§√üer Durchf√ľhrung seitens mineral-check nicht durchf√ľhrbar ist, hat der Kunde uns oder dem von ihm mit der Abwicklung beauftragten dritten die hierdurch entstehenden Mehrkosten zu ersetzen.

(7) Alle genannten Preise, auch f√ľr Verpackung und Versand, gelten nur zum Zeitpunkt der Bestellung. Mit √Ąnderung und Aktualisierung der Webseite werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben √ľber Waren ung√ľltig. Ma√ügeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung g√ľltige Fassung.

(8) Zusatzleistungen und Sondervereinbarungen die nicht direkt √ľber die Webseite gebucht werden k√∂nnen, wie beispielsweise Kommissions- oder Expresslieferung bed√ľrfen stets einer gesonderten Vereinbarung und werden daher gesondert berechnet.

  • 5 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

(1) Zahlungen erfolgen mit den jeweils im Bestellprozess angebotenen M√∂glichkeiten, z.B. per Vorkasse (Bank√ľberweisung im Voraus), PayPal/Lastschrift/Giropay/SOFORT, Amazon Pay, Google Pay oder Apple Pay. Der Anbieter beh√§lt sich vor, nicht stets alle oder ggf. weitere Zahlungsmethoden im Bestellprozess anw√§hlbar zu halten und Zahlarten, bei denen das wirtschaftliche Risiko zun√§chst beim Anbieter verbleibt, nach dem Ergebnis einer Bonit√§tspr√ľfung diese Zahlungsart nachtr√§glich auszuschlie√üen. Ferner beh√§lt der Anbieter sich die Nichtannahme des Angebotes des Kunden oder den R√ľcktritt vom Vertrag vor, soweit der Kaufpreisanspruch des Anbieters gef√§hrdet ist.

(2) Im Moment der Bezahlung mittels PayPal/Lastschrift/Giropay/SOFORT, Amazon Pay, Google Pay oder Apple Pay schließt der Endverbraucher einen Vertrag mit dem Anbieter ab.

(3) Sollten Sie in Zahlungsverzug geraten, so ist der Kaufpreis w√§hrend des Verzuges in H√∂he von 5% √ľber dem Basiszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, einen h√∂heren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

(4) Ein Zur√ľckbehaltungsrecht und ein Leistungsverweigerungsrecht seitens des K√§ufers sind im kaufm√§nnischen Verkehr ausgeschlossen. Es sei denn es besteht ein unbestrittener oder rechtskr√§ftiger Gegenanspruch.

(5) Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die gelieferten Waren und Dienstleistungen im Eigentum des Anbieters.

(6) Bei Zahlung per Paypal/Lastschrift/Giropay/SOFORT, Amazon Pay, Google Pay oder Apple Pay haben Sie ggf. jene Kosten zu tragen, die infolge einer R√ľckbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund von Ihnen falsch √ľbermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

Weitere Informationen √ľber Zahlungsm√∂glichkeiten finden sie hier >

  • 6 WIDERRUFSRECHT

(1) Es wird ausdr√ľcklich f√ľr Fernabsatzvertr√§ge auf das gesetzliche Widerrufsrecht von Verbrauchern hingewiesen und hierbei ausdr√ľcklich auf die separate Belehrung √ľber das Widerrufsrecht Widerrufsbelehrung/Musterwiderrufsformular¬† hier > verwiesen.

(2) Unternehmern gem. § 14 BGB steht kein Widerrufsrecht zu.

  • 7 VERBRAUCHERINFORMATION ¬†

(1) Verbraucherinformation gemäß Verordnung EU Nr. 524/2013: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Unsere Email-Adresse finden Sie unter Ziffer A.1.

(2) Verbraucherinformation gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz: Der Anbieter ist nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

  • 8 GEW√ĄHRLEISTUNG

(1) Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

(2) Bei offensichtlichen M√§ngeln und Transportsch√§den wird der Kunde gebeten, diese unverz√ľglich dem Anbieter zu melden. Er erleichtert dem Anbieter hierdurch die evtl. Geltendmachung weiterer Anspr√ľche gegen√ľber seinem eigenen Lieferanten. Ist der Kunde Verbraucher, hat das Unterbleiben unverz√ľglicher Meldung nat√ľrlich keine Auswirkungen auf dessen Gew√§hrleistungsanspr√ľche i.S.v. Abs. (1). F√ľr Unternehmer gilt ¬ß 377 HGB.

  • 9 HAFTUNG

(1) F√ľr den Fall der T√∂tung, der Verletzung der Gesundheit oder des K√∂rpers haftet der Anbieter nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unber√ľhrt.

(2) Im √úbrigen hat der Anbieter unter Ausnahme der F√§lle, in denen er eine wesentliche Vertragspflicht schuldhaft verletzt hat, nur Vorsatz und grobe Fahrl√§ssigkeit zu vertreten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, die den Vertragsparteien die Rechte zubilligen, die der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gew√§hren hat, insbesondere die Pflichten, deren Erf√ľllung die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung des Vertrags √ľberhaupt erst erm√∂glichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelm√§√üig vertraut und vertrauen darf.

(3) Soweit eine zurechenbare Pflichtverletzung auf einfacher Fahrlässigkeit beruht und eine wesentliche Vertragspflicht (vgl. Abs. (2)) schuldhaft verletzt ist, ist die Schadensersatzhaftung des Anbieters auf den vorhersehbaren Schaden, der typischerweise in vergleichbaren Fällen eintritt, beschränkt.

(4) F√ľr sonstige F√§lle leichter Fahrl√§ssigkeit ist die Haftung des Anbieters ausgeschlossen.

(5) Wir möchten darauf hinweisen, dass die Informationen auf unserer Internetseite keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Durch wissenschaftliche Forschung sowie Entwicklung unterliegen die Kenntnisse in der Medizin einem ständigen Wandel.

(6) Die auf unserer Internetseite bereitgestellten Informationen stellen keinen Ersatz f√ľr professionelle Beratungen oder Behandlungen durch approbierte √Ąrzte da. Sie sollten auf keinen Fall eine Behandlung eigenst√§ndig beginnen, √§ndern oder absetzen oder Informationen von Mineral-Check zu Selbstdiagnosen verwenden. Wir k√∂nnen in keinem Fall f√ľr Sch√§den oder Unannehmlichkeiten, die durch falsch dargestellte Informationen entstehen, zur Verantwortung gezogen werden. F√ľr eine pers√∂nliche Diagnose empfehlen wir Ihnen daher stets, die Ihnen von uns zugesandten Messergebnisse mit Ihrem Arzt zu besprechen und unsere Ergebnisse lediglich als ersten Hinweis, aber nicht als Diagnose zu interpretieren.

  • 10 DATENSCHUTZ¬†

Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe des geltenden Datenschutzrechts. Im Übrigen wird auf die auf der Webseite veröffentlichten Hinweise zum Datenschutz verwiesen.

  • 11 UNWIRKSAME KLAUSEN | GELTENDES RECHT| GERICHTSSTAND¬†

(1) Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich.

(2) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des √∂ffentlichen Rechts oder √∂ffentlich-rechtliches Sonderverm√∂gen, ist der Sitz des Anbieters (s.o. Ziffer A.1.) ausschlie√ülicher Gerichtsstand f√ľr alle aus dem Vertragsverh√§ltnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten. Gleiches gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, der Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gew√∂hnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder dieser zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

(3) F√ľr den Abschluss und die Abwicklung s√§mtlicher Vertr√§ge gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts (CISG) wird ausgeschlossen. Hiervon unber√ľhrt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde, der Verbraucher ist, bei Vertragsschluss seinen gew√∂hnlichen Aufenthalt hat.