HAARANALYSE HUND / ERKRANKUNGEN

HAARANALYSE HUND / ERKRANKUNGEN

Eine Vielzahl an Erkrankungen bei unseren Haustieren entsteht durch einen Mangel an Mineralstoffen, Spurenelementen oder Vitaminen. Das Auffallendste hierbei ist, dass der Mineralstoffmangel bei Hunden, als auch der bei uns selbst, in den allermeisten Fällen nicht erkannt wird. Meistens geht man der Ursache nicht auf den Grund, sondern versucht im Krankheitsfall nur die sichtbaren Symptome zu kurieren. Dabei kommt man oftmals nicht auf den Gedanken, dass Gelenkprobleme, Hauterkrankungen, Stoffwechselerkrankungen und Unverträglichkeiten auf einen Mineralienmangel zurückzuführen sind. Die Haaranalyse Hund ermöglicht deshalb schnell, durch eine kleine Fellprobe, den Mineralstoffstatus des Haustieres zu bestimmen und Mineralmängel festzustellen. Auch gewisse Auffälligkeiten im Verhalten unseres Haustieres, die durch Schmerzen oder auch ein allgemeines Unwohlsein ausgelöst werden, sollten auf einen Vitamin- oder Mineralienmangel hin untersucht werden.

Dabei finden sich regelmäßig folgende Verhaltensauffälligkeiten:

  • Reduzierter Appetit
  • Verstärktes Hecheln
  • Erhöhte Aggressivität
  • Innere Unruhe

Da der Hund uns leider verbal nicht mitteilen kann, wie es ihm so geht und selbst erfahrene Hundehalter es Ihrem Tier oftmals nicht gleich ansehen können, ist es sehr vorteilhaft durch eine Haaranalyse Hund, ohne komplizierten Tierarztbesuch, gewisse Informationen über den Mineralhaushalt zu erhalten und Mineralstoffmängel zu beseitigen. Auf jeden Fall sollte man Auffälligkeiten, wie z.B. Antriebslosigkeit, Erschöpfung oder steifer Gang immer auf den Grund gehen und nicht einfach so hinnehmen oder als Alterserscheinungen abtun.

Besonders im Krankheitsfalle, als auch im Alter ist eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung bei unseren Haustieren von größter Bedeutung. Der häufige Verzehr von Fertignahrung und stark verarbeiteten Lebensmitteln, mit vielen chemischen Zusätzen und wenig natürlichen Inhaltsstoffen, führt zu einer einseitigen Ernährung. So kann selbst die BARF-Fütterung den Vitamin- und Mineralbedarf nicht immer vollständig decken und erfordert gezielte Ergänzungen.

Grundsätzlich sind Mangelerscheinungen bei unseren Hunden ebenso verbreitet wie bei uns selbst, mit der Folge, dass sie an ähnlichen Zivilisationskrankheiten leiden. Zum Test >

Trust Badge