Mineral beseitigt Kopfschmerzen und Stress

Mineral beseitigt Kopfschmerzen und Stress

Eine neue Studie hat die Rolle von Magnesium als Analgetikum bestätigt.

Forscher haben festgestellt, dass Magnesium als Analgetikum bei somatischen, neuropathischen, muskulären und sogar chirurgischen Schmerzen wirken kann. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Nutrients veröffentlicht.

Es stellte sich heraus, dass die Magnesiumaufnahme Migräne-Kopfschmerzen um 44%, Nierenschmerzen um 40% und allgemeine chronische Schmerzen um 50% reduzieren kann. Die Studie zeigte, dass diejenigen, die Magnesiumpräparate einnahmen, weniger andere Schmerzmittel benötigten. Die Wissenschaftler stellten fest, dass man die Entwicklung verschiedener Pathologien im Nervengewebe nicht nur behandeln, sondern auch verhindern kann.

Es wurde eine durchschnittliche tägliche Magnesiumaufnahme von 310 Milligramm für Frauen und 400 Milligramm für Männer empfohlen. Die Aufnahme des Minerals sollte auf natürliche Weise über die Nahrung erfolgen. Zu den magnesiumreichen Lebensmitteln zählen Eier, Bananen, Bohnen, Spinat, Walnüsse, Mandeln, Sesam, Kürbiskerne, Roggenbrot, Reis. Magnesium kommt auch häufig in getrockneten Früchten wie Aprikosen, Datteln, Rosinen und Pflaumen vor. Auch findet es sich in Avocados, grünen Äpfeln und Milchprodukten.

Auf jeden fall ist es ratsam vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln einen Arzt zu konsultieren, da übermäßige Magnesiummengen im Körper schädlich sein können.  testen >